Age of Sigmar - Stand der Dinge

Aus aktuellem Anlass möchte ich die Gelegenheit nutzen und werde in den nächsten Tagen ein paar kleine Artikel rund um Age of Sigmar veröffentlichen.

Es gibt kaum eine Sache, die in unserem Hobby so viele Leute erreicht hat, wie die Änderungen, die im Sommer 2015 über die "alte Welt" hereingebrochen sind. Anderthalb Jahre ist es nun tatsächlich schon her, dass "die Welt die einst war" vernichtet wurde und im Sturm des Chaos unterging - alles mit sich reißend, was bis dahin bekannt war, Mann und Maus wurden vom Mahlstrom des Neubeginns verzehrt und nichts und niemand bliebt verschont.




Dies war eines der wenigen Ereignisse, zu dem wirklich jeder irgendwie eine Meinung hatte. Viele Systeme kommen und gehen, oft ohne groß einen Eindruck hinterlassen zu haben (Erinnert sich jemand an Carnevale oder Rules of Engagement? Nein? Sag' ich doch.), doch als mit "Warhammer Fantasy" einer der Grundpfeiler unseres Hobbys starb, war der Aufschrei groß.

Was mit den "End Times" begann (mein Kommentar aus Januar 2015 dazu hier), endete mit einem großen Knall, als das neue System dann in den Läden stand. Games Workshop gab' sich wirklich mühe, es allen bisherigen Spielern recht zu machen, für alle Einheiten wurden Profile für das neue System (kostenlos) veröffentlicht, so konnte eigentlich jeder seine Sammlung nehmen und einfach mal eine Runde spielen. Auch hier war der Aufschrei groß, seltsame und komische Regeln hielten Ihren Einzug (Schnurrbart, um die Platte hüpfen, etc.) - jeder halbwegs vernunftbegabte Mensch musste doch eigentlich verstehen, dass es sich hierbei nur um einen Scherz handeln konnte - die meisten taten es aber nicht. Mir war das ganze damals schon suspekt und ich war mir sicher, dass dies tatsächlich ein Scherz sein sollte, der aber - vor allem aufgrund GW's miserabler Kommunikation und schlichtweg nicht vorhandenem Community Management - leider gehörig in die Hose gegangen ist.

Meinen letzten Age of Sigmar Artikel (Juli 2015) schloss ich mit den Worten "So lange bin ich erstmal in ruhe Schaukeln - wer mag, kann sich ja dazu gesellen". Heute, anderthalb Jahre später, ist es endlich Zeit, von der Schaukel zu springen und einen Blick auf das zu Wagen, was sich in den letzten Monaten abgespielt hat.

Und eines kann ich Euch sagen: Junge, junge, da hat sich aber echt was getan!

(Morgen geht es weiter mit meiner kleinen Artikelserie)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

For Sale: Britische Armee 1815 - 18mm

Alles Gute, alter Fritz!