Freitag, 24. Juli 2015

Kings of War: The King is dead, long live the King!


Es ist schon über ein Jahr her, als ich zusammen mit meinem Kumpel Stephan die fixe Idee hatte, Kings of War von Mantic Games anzufangen.

Wer mich kennt weiß natürlich, dass ich jetzt nicht unbedingt ein Freund von 28mm Massenschlachtsystemen bin, seitdem ich den "Heiligen Gral" in Form von 6mm Figuren für mich entdeckt habe. Wir haben uns also ein paar Figuren besorgt (Er Zwerge, ich Untote) und dann passierte das, was nur allzu oft passiert: das Projekt schlief ein..

In den letzten Tagen aber - nicht zuletzt durch das aktuelle Video der Jungs vom Tabletop Basement - ist dieses Projekt zu neuem Leben erwacht. Also habe ich fix die Tüte mit den kleinen Figuren rausgekramt, die Jungs auf ihre Bases geklebt und endlich mal ein Testspiel gemacht.

Dafür bin ich sogar von einem meiner Grundsätze abgewichen, nämlich niemals mit unbemalten Figuren zu spielen. (...also, da ich quasi gegen mich selbst gespielt habe, sage ich mal das zählt nicht) Gespielt wurden 550 Punkte Untote gegen 550 Punkte Menschen, dank kow.easyarmy.com hab ich mir fix ein paar Listen zusammen gestellt und schon konnte es losgehen.

Die Regeln sind simpel, schnell und machen Spaß, nach der 2. Runde musste ich eigentlich nicht mehr ins Buch schauen, alles ging fix von der Hand. Am Ende konnten die Menschen dem Ansturm der Untoten standhalten und gewannen mit 130 Punkten Vorsprung. Das Spiel hat, auch wenn ich es weite Teile alleine gespielt habe (An dieser Stelle mal ein Dank an meine Frau für's kurzzeitige Mitspielen), richtig viel Spaß gemacht und am Wochenende wird sicher noch eine weitere Runde Folgen!

Mein Fazit?
Gerade jetzt wo die nächste Edition bald in den Regalen steht und es die Regeln jetzt schon kostenlos zum heruterladen und ausprobieren gibt:
PROBIERT DIESES SPIEL AUS!! 

Donnerstag, 23. Juli 2015

Es ist soweit!

Es ist momentan eine sehr aufregende Zeit für mich im Hobby. 
Mehr zufällig als geplant habe ich in den letzten Wochen mehr und mehr als Auftragsmaler gearbeitet und habe mittlerweile mein eigenes kleines Unternehmen gegründet. Nachdem in den ersten Wochen sehr viel Behördenarbeit angefallen ist, die zudem durch den vermaledeiten Poststreik auch noch erheblich verzögert wurde, ist es nun so weit und ich kann richtig durchstarten.

Um nun eine vernünftige Trennung zwischen meinem eigenen Hobbykram und meiner Arbeit hinzubekommen, habe ich mich dazu entschieden, eine eigene Seite für den Mietpinsel ins Leben zu rufen. So ist eine klare Trennung für mich (und für euch) zwischen beiden Zweigen möglich und es ist für alle Interessenten natürlich viel einfacher, sich in Ruhe alles anzuschauen. Also, ohne großen Rummel, hier ist meine neue Seite - mietpinsel.de!

Gruß,
Thomas

Montag, 20. Juli 2015

Mortheim: Reikländer Rückenbrecher

Letzte Woche habe ich Euch ein paar Einblicke in die Gesichterbemalung gegeben (Verpasst? Hier gucken:https://www.facebook.com/schmockblog/posts/1042511519093089) und da ich jetzt eine ganze Menge lustiger Gesichter rumfliegen hatte, musste ich mir natürlich überlegen, wohin damit - was lag da näher, als den rest der Mortheim-Box gleich mit zu verwerten? Hier sind sie also, die Reikländer Rückenbrecher! 









Freitag, 17. Juli 2015

Hobbytipp: Wie ich Gesichter bemale

Heute möchte ich Euch einen neuen Hobbytipp zeigen: wie ich Gesichter bemale.



Ich sage nicht, dass das hier die beste, einfachste, schnellste oder schönste Art ist, nach der man seine Gesichter bemalen soll, aber es ist die, die mir aktuell am besten gefällt.

Die Bilder habe ich versucht, extra so groß wie möglich zu halten, damit man den Farbauftrag auch erkennen kann.

Viel Spaß!

Mittwoch, 15. Juli 2015

Flames of War - Deutsche Panzergrenadiere

Wieder einen Auftrag fertig:
Dieses mal galt es, einen Zug Deutscher Panzergrenadiere für Flames of War zu bemalen.
Hat Spaß gemacht!