Montag, 7. Dezember 2015

Alpha Legion - Armeevorstellung

Ihr merkt es sicherlich, hier ist ein wenig das Epic-Fieber ausgebrochen. Und anstatt das neue Jahr mit unserem traditionellen Testspiel für die kommende Con-Saison zu beginnen, wollen wir dieses Jahr ein kleines Epic-Kampagnenwochenende starten. Dafür hab ich in der letzten Woche ca. 50 Gebäude fertiggebastelt, und nun auch Zeit gefunden, die Reste meiner Alpha-Legion fertigzustellen. Die Armee ist noch nach einer 2014er Liste aufgebaut, aber da wir ja kein Turnier spielen, sondern echten Spaß haben wollen, macht das mal so Garnichts aus.
Also hab ich das heutige Frühlingswetter ausgenutzt (was ist eigentlich aus dem vorweihnachtlichen Spätherbst geworden??? Vielen Dank Klimawandel ....) um mal ein paar Fotos zu machen.

Beginnen wir mit den Standardeinheiten der Chaosspacemarines, ein klassischer 8er Trupp mit Rhinos, gefolgt von einem 6er Chosen-Infiltrationstrupp.
 
 
 
Unverzichtbar, ein Trupp Terminatoren mit den dicken Landraidern. Bei Bedarf kann man auch auf die Panzer verzichten, damit sich die Termis direkt ins Geschehen teleportieren können.
 
 
Weitere Panzerunterstützung kommt in Form von 5 Predatoren. Die sind ganz gut, aber auch nichts besonderes.
 
 
Etwas mehr Feuerkraft bietet der Warhound Titan. Wie der Rest der Chaosmarines, wollte ich hier Geschwindigkeit und Feuerkraft vereinen, so dass sie die Sturmtruppen der Armee bilden.
 

Der zweite Teil der Armee besteht aus den Vraksianischen Verrätern, die sich aus Kultisten, erbeuteten imperialen Fahrzeugen und Dämonen zusammensetzen.

Hier die Kultisten, unterstützt von einigen Ogre (BigMutant) und einem Chaosaltar. Dem Altar fehlen allerdings noch Ketten, damit die Hunde das Ding auch wirklich ziehen (wip)

 
 
Damit die Kultisten auch auf dem Schlachtfeld bestehen können, haben sie zugriff auf einen kleinen aber feinen Dämonenpool. 7 Dämonetten sowie ein großer Slaaneshdämon stehen zur Beschwörung bereit. Mit dem Altar und dem Demagogen sollte das kein Problem sein.
 
 
 
 
Als leichte Scouts und Plänkler stehen 4 Sentinels zur Verfügung. Wie bei alle vraksianischen Fahrzeugen, haben die Kultisten etwas rote Farbe und ein paar Chaossymbole hier und da auf das alte Tarnschema gemalt.
 
 
Die schwere Feuerkraft kommt von einem Leman Russ-Panzerzug. Diese dicken Tanks bilden das Rückgrat der Kultisten.
 
 
Weitere Panzerunterstützung kommt in Form dreier Hellhounds. Die können sich entweder den Kultisten anschließen, um deren Gegner für den Nahkampf richtig vorzubereiten, oder sich zum Panzerzug dazugesellen.
 
 
Drei Griffon bieten zusätzliche Feuerkraft.
 
 
Sollte das alles noch nicht reichen, sind diese drei Demolisher ganz sicher in der Lage, jeden Feind aus seinen Stellungen zu holen.
 
 
Tauchen dann doch mal größere Gegner wie Titanen oder andere Kriegsmaschienen auf, stehen zwei superschwere Panzer bereit, alles und jeden in Grund und Boden zu feuern.
 
 
Hier ein gesamtes Gruppenfoto
 
 
Morgen hab ich zudem das Glück die Jungs in Ulm mal ins Gefecht zu führen. Mal schauen wie sie sich schlagen. Wie lang diese Armee allerdings so weiter bestand hat ist fraglich. Nebenbei baue ich gerade an einer Red Corsairs-Armee und spiele mit dem Gedanken, die Alpha Legion komplett aufzulösen und daraus eine reine Kultistenarmee (Lost and Damned) zu machen. Falls also jemand noch alte Chaos-Dämonenmaschienen oder ähnliches im Keller und über hat, meldet euch mal :)