Freitag, 19. Dezember 2014

Jahresrückblick 2014 (Teil 2 von 3)


Herzlich willkommen zum zweiten Teil meines kleinen Jahresrückblicks (Alle, die den ersten Teil verpasst haben, können diesen hier nachlesen.), heute kümmern wir uns mal um die Monate Mai bis August. Das zweite Jahresdrittel kann von der Ausbeute nicht ganz mit dem ersten mithalten, dafür gab es ganz viele neue tolle Projekte, die ich hier nochmal fix zusammen fassen will.

... okay, streng genommen kümmern wir uns um die Monate Juni bis August, weil ich im Mai nämlich 0 (in Worten: NULL - in Zahlen auch.) Beiträge für meinen Blog geschrieben habe.

Der Juni brachte uns - passend zu den sommerlichen Temperaturen wieder ein neues Projekt: Flames of War in 6mm! Jawollja. Das zeigt wieder mal, wie ein Spieleabend ausarten kann. Eigentlich haben wir nur 'ne kleine Runde Flames of Tanks bei mir zu Hause gespielt, aber irgendwie sind wir dann doch wieder dabei gelandet uns auszumalen wie toll es doch wäre, die weiten Ebenen Nordafrikas mit 6mm-Panzern zu durchpflügen ...

GHQ - alles andere ist nur Spielzeug.
Gesagt, getan und so wurden kurzerhand neue Figuren bestellt und ab ging die Post. Nach ein paar Spielen muss ich ehrlich sagen ich bin begeistert davon, welchen Unterschied die Umstellung auf 6mm für Flames of War macht, wenn man die Reichweiten nicht hochskaliert, sondern einfach Zoll durch Zentimeter tauscht. Endlich gibt es Bewegungsgefechte - das fühlt sich einfach soo viel besser an. Und gut aussehen tut es auch noch, aber seht selbst:






Der Juli brachte nur wenig neues, was neben dem Sommerurlaub vor allem daran lag, dass wir im Haus neue Fenster bekommen haben und mein Hobbyraum - wie auch der Rest unserer Bude eher einer Baustelle glich.


Im August ist dafür aber echt viel passiert - zuallererst das wichtigste Ereignis (meines Lebens):

Daneben bin ich mit meinem Epic-Projekt endlich mal weiter gekommen, ich hatte mir ja eine handvoll Eldar bestellt, die ich in mühseliger Kleinarbeit restaurieren werde. Das ganze macht wirklich Spaß, dauert aber irre lange und ich habe nicht immer wirklich Lust auf die Sauerei mit dem entfärben der Figuren, weswegen es hier wirklich nur langsam voran geht. Um mich ein wenig abzulenken, bemale ich nebenbei noch eine Crimson-Fists Armee, da die Marktlage für Space Marines deutlich besser aussieht, war es kein Problem hier neue Figuren aufzutreiben.






Weiter geht's in Teil 3 ...