Mittwoch, 1. Oktober 2014

Dreadball - Erste Arbeitsschritte


Nachdem ich Euch gestern Dreadball vorgestellt habe, möchte ich Euch auch am Aufbau meiner Teams teilhaben lassen. Zunächst einmal liegen die Menschen und Orks aus der Kick-off Box an, danach stehen Ratten und Zwerge, aber auch die Roboter und sicher noch andere Teams auf der Wunschliste.

Ich werde es aber ruhig angehen und immer ein Team nach dem anderen machen, mit durchschnittlich 20 Euro sind die Teams recht erschwinglich, eins pro Monat sollte da locker machbar sein.

Fangen wir also mit den Menschen an:

Irgendwo in diesem Knäuel verstecken sich 2 Dreadball-Teams...

Die Figuren sind meist 2 bis 3-teilig, wer das nicht zusammen bekommt, ist selbst schuld.

So, erstmal alles ordentlich auseinander gekramt.

Und gleich mal die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen ...

Die Qualität der Figuren an sich ist voll in Ordnung, aber die Gussgrate... au weia

Auch bei den dickeren Figuren reichlich was zum Feilen

Bei den Orks sieht es ein wenig besser aus ... 

... aber so RICHTIG toll ist das auch nicht.
Tja, wie Ihr seht, gibt es einen Grund dafür, dass die Figuren so günstig sind, die Qualität ist zwar an sich gar nicht so schlecht, aber die Figuren haben Grußgrate wie in den Neunzigern. Und diese sind nicht nur riesig, sondern gehen auch oft mitten durch Rüstungsplatten, quer über Köpfe und und und...

Aber es hilft nichts, ich lege mir mein Werkzeug zurecht und versuche entspannt zu bleiben.
Also, ran ans Werk, nen guten Film nebenbei angemacht und ab gehts!

Die Orks werden erstmal wegsortiert.

Und nach einer guten Stunde ist es auch so weit, die Menschen sind von den Gröbsten Gußgraten entfernt...

Jetzt nochmal mit der Zahnbürste abschrubben und gut ist.
Nach etwas über einer Stunde (für 8 Figuren....) war dann alles entgratet und zusammengebaut. Auf dem Bild oben seht Ihr noch ein paar Fetzen an den Figuren, die sich aber in der Regel ganz gut mit einer alten harten Zahnbürste entfernen lassen.

Zum Abschluss des Tages werden die Jungs noch grundiert, morgen kommt dann Farbe ins Spiel.
Eigentlich wollte ich ja die Jungs schon mal mit den Grundfarben versehen, aber angesichts der Tatsache das es schon deutlich nach 23 Uhr ist, verkneife ich es mir, den Kompressor nochmal anzuschalten und lasse den Airbrush liegen. Morgen ist ja auch noch ein Tag.
Ich konnte es nicht lassen, zumindest den Ball musste ich schon mal fertig machen.

Heute Abend geht es dann vermutlich schon weiter, ich möchte an diesen Figuren mein Farbschema für die Infinity-PanOs testen, also ein sehr sehr helles Blau, mit dem Airbrush und den passenden Farben sollte das eigentlich kein allzu großes Problem werden, ich halte Euch natürlich auf dem Laufenden.

Gruß,
Thomas