Sonntag, 30. März 2014

Weltraum, Infanterie & Marschkolonnen

Sonntag Abend und es ist mal wieder Zeit für ein kleines Update: Also, was habe ich in dieser Woche noch so geschafft?

Zunächst mal habe ich nebenbei eine weitere Einheit für meine Konföderierten gemacht. Was auffällt ist, dass diese sich in Marschkolonne befindet. Bei den Regelwerken Polemos und AoF gibt es diese Formation eigentlich nicht, aber ich finde es einfach zu gut, um es nicht zu machen. Da ja nach wie vor das Ziel "1st Manasses" steht und ich in diesem Gefecht ja eine Division aus der Reserve aufs Feld führen werde, finde ich es angebracht, diese Einheiten auch entsprechend darstellen zu können. (Wieder mal ein Vorteil des kleinen Maßstabs, so eine "verschenkte" Einheit kostet nicht gleich wieder 20 Euro!)



Als nächstes stand mal wieder ein bisschen Verstärkung für meine Landser an. Als erstes Modell aus dem Warlord Blister für vorgeschobene Beobachter habe ich den schreibenden Soldaten fertig gemacht, der sich mit einer Zeltbahn getarnt hat. Zwar fehlen der Bahn die kleinen vertikalen Striche, aber da habe ich jetzt einfach mal drauf verzichtet, mir persönlich reicht das Muster so. 

Manch einer von Euch hat auf dem Bild hier vielleicht schon den Ärmel gesehen und sich gewundert, was das für ein Khakifarbenes Hemd ist. Die Antwort ist recht simpel: Das ist einer der NCOs für meine Amerikanische Motorisierte Infanterie. Meine Fallschirmjäger werde ich ja an Christian abtreten und da habe ich mir entsprechend schon mal Gedanken über eine Nachfolgearmee gemacht. Wie gesagt habe ich mich für schnöde US-Infanterie entschieden, nicht zuletzt werden der tollen Modelle von Artizan. Allerdings gibt es hier zwar schöne Modelle, aber leider nicht so wirklich viele, da ich keine Figuren mit Mänteln haben möchte. Falls jemand noch einen passenden Anbieter für Zinnfiguren kennt, bitte bescheid sagen!

So, kommen wir zu meinem heutigen Tagewerk: 
Nach schier endlosen Wochen habe ich mir endlich mal ein Herz genommen (oder den Arsch hochbekommen, wenn man es so sagen möchte) und meine Weltraumplatte weiter gemacht. Schwarz grundiert war sie ja schon im Dezember, aber seitdem sie hier oben bei mir im Arbeitszimmer steht, habe ich nichts mehr daran gemacht. Also fix eine Schablone ausgeschnitten, viel zu dicke Weiße Farbe in den Airbrush gemacht, gesprüht, geflucht, alles wieder sauber gemacht, den Airbrush Grundgereinigt, noch mal dünnere Fabre reingemacht und noch mal gesprüht. Das Ergebnis ist okay, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Nach dem Vorzeichnen der Nebel habe ich mit entsprechenden Farben transparent die gewünschten Bereiche abgenebelt, am Ende dann mit einer Zahnbürste Sterne drauf (wie das geht, sollte jeder im Kindergarten erlernt haben..) und fertig. Die nächsten Tage werde ich dann noch ein, zwei Schichten Hochglanzlack drauf rollern und fertig ist. 



So, das war's mal wieder, ich wünsche Euch allen einen guten Start in die Woche!

Thomas