Dienstag, 31. Dezember 2013

Goodbye, 2013 - Welcome 2014!

Heute ist es also einmal wieder so weit, der letzte Tag des Jahres hat begonnen. In knapp 16 Stunden bricht schon das neue Jahr an und der ganze Wahnsinn geht wieder von vorne los. Nehmen wir uns doch kurz die Zeit, um auf das vergangene Jahr zurück zu blicken.

Januar











Das Jahr 2013 begann, wie auch schon das vorherige, mit den Vorbereitungen auf die Hamburger Tactica. Kurz nach Weihnachten hatte ich begonnen, den Reichstag zu bauen und Ende Januar gab es dann das erste Probespiel bei Matze. Der Reichstag und die damit verbundene Platte war mein bisher größtes Geländebauprojekt und ich bin auch wirklich sehr zufrieden damit, wie es am Ende dann geworden ist.

Februar













Nach knapp 8 Wochen, in denen ich mich nur um dieses eine Projekt gekümmert habe (diejenigen die mich kennen wissen, wie schwer mir das zuweilen fällt..), war es dann auch schon so weit: die Tactica stand vor der Tür - wie immer das erste richtig große (wenn nicht das größte) Highlight eines jeden Jahres. Die Veranstaltung war wieder mal gelungen, dieses Jahr hatten wir auch die große Ehre, nicht in einem der kleinen Eckräume unter zu kommen, sondern in der kleinen Halle aufbauen zu dürfen. Ich freu' mich schon auf die Tactica 2014!

März














Nach der Tactica war im März erst einmal ein wenig Ruhe angesagt. Als neues Projekt habe ich (nicht wissend, was da im Sommer noch auf mich zukommen sollte) "Napoleon at War" in Angriff genommen, das Regelwerk gelesen und die ersten 18mm-Briten bemalt. Nebenbei haben wir es auch endlich mal wieder geschafft, Flames of War zu spielen. Es waren ein paar schöne Spiele, auch wenn ich irgendwie immer verloren habe.

April








Zum ersten Mal habe ich an einem Malwettbewerb (im Sweetwater Forum) teilgenommen! ich durfte einen römischen Befehlshaber für Alfadas bemalen, was mir wirklich sehr viel Spaß gemacht hat. 

Mai






Der "Wonnemonat" brachte uns vor allem eines: die Entscheidung, welches System und welches Szenario wir auf der Tactica 2014 präsentieren wollen! Da wir ja in jedem Jahr etwas neues, komplett anderes machen wollen (also immer mindestens die Epoche und das Regelwerk, am besten auch noch Maßstab und Platte ändern), haben wir nach dem Sturm auf den Reichstag mal wieder den Ruf der Antike verspürt. Es wird nichts weniger als die Schlacht von Marathon sein, als Regeln haben wir uns diesmal an Field of Glory heran gewagt. ... wir wollen doch mal sehen, ob wir das nicht auch irgendwie Einsteigerfreundlich hin bekommen!

Juni






Die Sommermonate sind ja in der Regel immer ein bisschen ruhiger, also habe ich in Ruhe an den Persern für Marathon weiter gemacht und das war es dann auch schon.

Juli







Mitten in das Perserprojekt platzte etwas, das ich Anfang des Jahres (als ich gemeinsam mit Matze das Napoleon at War - Projekt begann) so niemals für möglich gehalten hatte: die Hamburger hatten sich doch tatsächlich in den Kopf gesetzt, Waterloo in 28mm als 20-Spieler-Szenario nachzustellen. Auch wenn ich gerade erst mit den 18mm Briten angefangen hatte; da konnte ich einfach nicht widerstehen! Also, schnell 250 Soldaten gekauft, aufgestellt und bemalt und auf geht's in das wohl anstrengendste Projekt des Jahres: 250 Briten in 100 Tagen!

August

Der August war in diesem Jahr der Monat, in dem ich mir mal eine kleine Auszeit genommen habe. Natürlich habe ich weiter an den Briten für Waterloo gemalt, aber ansonsten war einfach mal Urlaub angesagt.

September






Howdy, Partner! In einem akuten Anfall von Wahnsinn, als das Licht am Ende des rotbejackten Waterloo-Tunnels schon deutlich zu sehen war, kam wie aus dem Nichts plötzlich "Dead Man's Hand" gesprungen! Das Regelwerk war nicht neu, ich hatte das Release auf der Seite von Great Escape Games verfolgt, doch der Funke war nie übergesprungen. - bis jetzt!

Oktober















Waterloo. Das lässt mich immernoch ein wenig Sprachlos zurück. Krass, was die drei Franks da mal eben auf die Beine gestellt haben.

November







Die Massenschlacht bei Waterloo hatte in mir ein Feuer entfacht, das schon lange Zeit nur vor sich hin glimmte - ich wollte wieder mal was echt großes spielen, am besten ohne dafür einen 8x3 Meter-Tisch aufbauen zu müssen. Also flugs ein bisschen geschaut und schon war da wieder etwas neues im Figurenschrank: 6mm - der Wahnsinn in Tüten! Im November kündigte sich so langsam aber sicher schon das Jahresende an, natürlich nicht, ohne den Ausblick auf ein letztes Highlight des Jahres zu geben: Firestorm Armada!

Dezember










Wie bereits gesagt, der Dezember sollte nochmal ein echtes Highlight werden. Anfang des Monats traf die druckfrische 2-Spieler-Starterbox "Schlacht um Valhalla" ein - ein krasses Ding! Mittlerweile sind die Fregatten bemalt, die Kreuzer stehen als nächstes an. Es hat sich einiges getan bei diesem Regelwerk, noch immer ist es angenehm schnell zu spielen und wirklich blutig. Freut Euch schon mal auf die Berichterstattung im Januar!


Tja und so schnell ist ein Jahr auch schon wieder um. Ich bedanke mich bei allen Lesern und wünsche Euch alles Gute, viel Gesundheit und einen guten Rutsch. Wir sehen uns in 2014 wieder!

Thomas