Donnerstag, 24. Oktober 2013

ACW in 6mm - think big, buy small

Die letzten beiden Tage habe ich Abends immer ein paar Stunden gemalt und es ist schon wirklich was zusammen gekommen. 96 Mann sind fertig bemalt und warten auf ihre Bases, die leider noch immer nicht da sind. Noch dazu sind die nächsten 100 frisch grundiert und warten auf  ihren Einsatz.

In den wenigen Trockenzeiten habe ich immer mal wieder eines der Häuser zusammen gebastelt, sie sind zwar aus Papier, aber für die ersten Testspiele eigentlich genau richtig.




Gruß,
Thomas

PS: Ach, und zwischendurch habe ich auch noch meine Western-Platte weiter gemacht. Die ist zwar auch noch lange nicht fertig, aber hier auch mal wieder ein Update:


Kommentare:

  1. Die bemalten Winzlinge sehen super aus.

    AntwortenLöschen
  2. Wieder sehr cool! Man mag gar nicht glauben um wieviel das schneller geht in 6mm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau so ist es. In eineinhalb Stunden ist man mit einem kompletten Regiment (bzw. 24 Mann) durch. Selbst wenn man, wie ich, ganz gemütlich malt und sich zeit lässt, schafft man damit mindestens eine Einheit pro Abend. Und das motiviert wie die Sau!
      :-)

      Löschen
  3. Mini goodness Thomas, reminds me I've got some of them around here somewhere?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I absolutely loved your 6mm dogfight games, Fran.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Thanks Phil, it's amazing how easy it is to paint them.

      Löschen
  5. Ah, mein Kommentar heute morgen wurde geschluckt. Ja, wirklich sehr schön geworden, die Figuren! Allerdings verstehe ich nicht, wie so Wargamer wie du, die mal eben den Reichstag nachbauen, nicht einfach selbst schnell Bases aus Plasticard schneiden. Das geht doch Ruck-Zuck und zwar in jeder Größe, die man haben will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal verschwinden die neuerdings wieder.. keine Ahnung, was da los ist.

      Du hast absolut recht, Plastikkard zu schneiden wäre kein Problem, aber ich bin was Bases angeht extrem penibel. Wahrscheinlich würde 1mm Unterschied oder eine ungerade Schnittkante nachher eh' keinem mehr auffallen, aber trotzdem bleibe ich gerne bei Lasergeschnittenem MDF.

      Löschen
  6. Wie bist eigentlich auf 6mm ACW gekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das Thema ACW geisterte schon seit einiger Zeit in meinem Kopf herum, wenn ich ehrlich bin. Nach dem Waterloo-Event in Hamburg war ich total heiß auf (richtig) große Gefechte. Naja, und da ich das in 28mm nie im Leben selbst auf die Reihe bekomme, mehrere Divisionen aufzustellen, geschweige denn, das bezahlen möchte, gab es eigentlich nur eine Konsequenz, nämlich den Maßstab zu verkleinern. Und dann bin ich über die Baccus-Website gestolpert. :-)

      Löschen