Freitag, 5. Juli 2013

100 Tage ...

Andrieux - La bataille de Waterloo

Gut Einhundert Tage dauerte die zweite Herrschaftsperiode Napoelons, bevor er wieder durch Ludwig XVIII. ersetzt wurde, mit der Schicksalsschlacht um Waterloo war auch Napoleons Schicksal besiegelt.

Am 12. Oktober dieses Jahres findet in Hamburg eine große Mehrspielerschlacht statt, bei der insgesamt 20 Spieler das Kommando der Streitkräfte übernehmen und somit über das Schicksal Europas entscheiden werden. Matthias und ich können uns zu den Glücklichen zählen, die einen Platz ergattern konnten, in der Rolle der Generäle Hill/Clinton, bzw. Generalmajor von Losthin, werden wir unsere Truppen in die Wagschale werfen.

Gespielt wird das ganze nach den sehr entspannten Black Powder - Regeln, die Matthias und ich bereits 2012 auf der Tactica präsentiert haben, seinerzeit haben wir uns um die Schlacht bei Mollwitz gekümmert. Das Regelwerk hat sicher seine Schwächen, aber für eine derart große Schlacht mit so vielen Teilnehmern und Einheiten ist es wie geschaffen!

Nun gilt es also, die Truppen des II. Corps (2./4. Division) auszuheben, passender Weise sind es noch knapp 100 Tage bis die Schlacht steigt. Matthias hat sich in den Kopf gesetzt, auch noch die 15. Inf.-Brig. aufzustellen, was bedeutet, dass mir der Part der Briten zufällt.

Das 2. Corps besteht, aus insgesamt 10 Infanterieeinheiten, 2x Artillerie und einer Einheit Schützen (Natürlich hat es viel mehr, aber das sind die, die wir bei dem Spiel aufs Feld führen werden.), die sich wie folgt aufteilen:

Plat: 3* Kings German Legion, 1* Foot 9pdr. Art.
Adam: 2* large British Infanterie (á 6 Basen), 1* Rifles, 1* Horse Artillerie
Halkett: 3* Hannover Landwehr
Mitchell: 2* British Infanterie

Die Einheiten bestehen im Normalfall aus 4 Basen zu je 4 Mann, die Ausnahme bilden die beiden Infanterieeinheiten unter Adam, die werden mit je 6 Basen dargestellt.

Es ist also eine Menge zu tun bis zum 12. Oktober ... packen wir's an!